Elektromobilität | Umweltbonus Privat
2183
page-template-default,page,page-id-2183,page-child,parent-pageid-1985,ajax_fade,page_not_loaded,boxed

Umweltbonus Privat

 

„Umweltbonus und Innovationsprämie“ (Stand Juli 2020)

Der Umweltbonus wird für den Kauf oder das Leasing eines E-Fahrzeugs mit einem Nettolistenpreis von bis zu 65.000 Euro gewährt. setzt sich zu gleichen Teilen aus einem Nachlass der Automobilhersteller (Eigenanteil) und einem Bundeszuschuss (Bundesanteil) zusammen. Der Eigenanteil der Hersteller wird bei der Preisbildung in Abzug gebracht, der Bundesanteil muss nach Fahrzeugzulassung in einem vereinfachten Verfahren beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gesondert beantragt werden. (Einzelheiten: www.bafa.de\elektromobilitaet).

Im Rahmen der konjunkturellen Maßnahmen der Bundesregierung wird der Bundesanteil bis 31.12.2021 verdoppelt (Innovationsprämie).

Die Zuschusshöhe hängt vom Elektrifizierungsgrad und dem Anschaffungspreis der Fahrzeuge ab:

Förderbeträge für vollelektrische Fahrzeuge (Batterie und Brennstoffzelle)

    • Nettolistenpreis bis max. 40.000 Euro: 6.000 Euro zzgl. 3.000 Euro Innovationsprämie
    • Nettolistenpreis bis max. 65.000 Euro: 5.000 Euro zzgl. 2.500 Euro Innovationsprämie

 

Förderbeträge für teilelektrische Fahrzeuge (Plug-In Hybride)

    • Nettolistenpreis bis max. 40.000 Euro: 4.500 Euro zzgl. 2.250 Euro Innovationsprämie
    • Nettolistenpreis bis max. 65.000 Euro: 3.750 Euro zzgl. 1.875 Euro Innovationsprämie

 

Die Liste der förderfähigen Fahrzeuge ist auf der Seite der BAFA abrufbar: Link

Zurück