Elektromobilität | Marktstart für erstes Elektrofahrzeug mit Brennstoffzelle und Plug-in-Hybrid-Technologie in Hamburg (14.11.19)
2392
post-template-default,single,single-post,postid-2392,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed

Marktstart für erstes Elektrofahrzeug mit Brennstoffzelle und Plug-in-Hybrid-Technologie in Hamburg (14.11.19)

 

Ab sofort sind die ersten Mercedes-Benz GLC F-CELL Fahrzeuge in der Freien und Hansestadt Hamburg unterwegs. Matthias Kallis, Leiter Mercedes-Benz Vertriebsdirektion Pkw und Transporter Nord, übergab gleich mehrere der weltweit ersten Elektrofahrzeuge, die gleichzeitig über Brennstoffzellen- und Batterieantrieb verfügen, an die Stadt Hamburg sowie an Hamburger Unternehmen. Der GLC F-CELL (Wasserstoffverbrauch kombiniert: 0,34 kg/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, Stromverbrauch kombiniert: 13,7 kWh/100 km) ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum lokal emissionsfreien Fahren.

Zu den ersten Hamburger GLC F-CELL Kunden zählen die Stadt Hamburg, Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), Stromnetz Hamburg GmbH und Shell Deutschland Oil GmbH. Dr. Torsten Sevecke, Staatsrat für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Stadt Hamburg: „Die Übernahme des GLC F-CELL in unsere städtischen Fuhrparks ist ein wichtiger Teil der weitreichenden Partnerschaft für urbane Mobilität, die vor einem Jahr zwischen der Stadt Hamburg und der Daimler AG vereinbart wurde. Sie steht für einen weiteren bedeutenden Schritt der Freien und Hansestadt Hamburg in Richtung lokal emissionsfreies Fahren.“